OGS Regenbogenkids

   

Liebe Eltern, liebe Kinder, 

herzlich willkommen in der Offenen Ganztagsgrundschule (OGS) der GGS Flittard!

Im Schuljahr 2018/19 betreuten wir in unserer OGS  66 Mädchen und Jungen verschiedenster Nationalitäten im Alter von 5  – 10 Jahren.
Unser pädagogisches Angebot können die Kinder in zwei Gruppenräumen wahrnehmen, das Mittagessen findet im Essensraum, die Hausaufgaben in den Klassenräumen statt.
Nach Schulschluss stehen uns das gesamte Außengelände, sowie die Turnhalle und die Aula der Schule zur Verfügung.
Die OGS der Gemeinschaftsgrundschule Flittard versteht sich als Lern – und Lebensraum, in dem die uns anvertrauten Kinder einen Großteil ihres Tages verbringen. Daher ist es uns wichtig, diese Zeit möglichst sinnvoll, abwechslungsreich und positiv zu gestalten.
Wir sehen unseren Erziehungsauftrag in Kooperation mit Schule und Elternhaus. Hierbei sind uns besonders die Unterstützung und enge Zusammenarbeit mit den Familien, sowie  dem Lehrerkollegium wichtig.
Wir folgen folgendem Leitgedanken:  An unserer Schule soll jedes Kind in seiner Einzigartigkeit ernst genommen und gefördert werden, unabhängig von sozialer und ethischer Herkunft, Alter, Geschlecht, individuellen Stärken oder Hemmnissen.
Hierzu können Sie sich gerne noch genauer auf der Homepage 
(www.grundschule-feldrain.de) der Schule informieren.
Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit!

Herzliche Grüße,

Herr Hermes & Team    

1. Das Team im Schuljahr 2019/2020

  • Herr Hermes
    Pädagogische Leitung
  • Marc Hermes
    Erzieher
    Gruppenleitung/Abwesenheitsvertretung
  • Luise Bretz
     Pädagogische Mitarbeiterin
  • Meike Postert
    Pädagogische Mitarbeiterin
  • Marion Abels
    Küche, Gruppenmitarbeiterin,Frühbetreuung, AG’s
  • Elke Groß
    Küche, Frühbetreuung, AG
  • Praktikant*innen
  • Honorarkräfte

Jugendzentrum Pauline:

  • Volker Krettek Tritt
    Leitung

 

2. Öffnungs- und Abholzeiten

Unsere Öffnungszeiten:

7:15 Uhr – 8:15 Uhr (Frühbetreuung f. berufstätige Eltern – Nachweis erforderlich)

11:50 Uhr – 16:00 Uhr

Unsere Abholzeiten:

15:00 Uhr – 16:00 Uhr
Kinder, die alleine nach Hause gehen dürfen, benötigen eine schriftliche Erlaubnis der Eltern (siehe Infobogen).

Während der Ferienbetreuungstage, den beweglichen Ferientagen und anderen unterrichtsfreien Tagen wird von 7:30 Uhr – 16:00 Uhr im Wechsel in folgenden Schulen betreut:

OGS Regenbogen, Flittard, OGS Am Feldrain, Flittard

OGS Ricarda – Huch – Str., Stammheim

OGS Luzerner Weg, Bruder-Klaus-Siedlung
oder
im Jugendzentrum Pauline, Flittard.

3. Tagesablauf in der OGS Regenbogen

  • 07:15 Uhr – 8:15 Uhr Frühbetreuung durch OGS Personal
  • 11:50 Uhr – 12:35 Uhr  Lernzeit Kl. 1 +2 Begleitung durch OGS Personal und Lehrkräfte (Mo., Mi., Do.)
  • 12:35 Uhr – 13:20 Uhr Lernzeit Klassen 3+4 Begleitung durch OGS Personal und Lehrkräfte (Mo.,Di, Mi., Do.)
  • 12:45 Uhr Mittagessen Kl. 1 + 2
  • 13:30 Uhr Mittagessen Kl. 3 + 4
  • 14:00 Uhr – 16:00 Uhr  AG – Zeiten, Projekte  und Freispiel
  • 14:30 Uhr – Nachmittagssnack (Obst)
  • 15:00 Uhr – 16 00 Uhr Abholzeit

Die Zeiten für das Mittagessen und die Lernzeiten sind abhängig vom Stundenplan und können dementsprechend variieren.

4. Lernzeiten

Die Begleitung der Lernzeiten findet klassenweise in den jeweiligen Klassenräumen statt. Die Kinder werden dabei von OGS MitarbeiterInnen, LehrerInnen und EhrenamtlerInnen, sowie PraktikantInnen unterstützt.
Das folgende Lernzeitkonzept wurde in Zusammenarbeit mit dem Lehrerkollegium entwickelt:

  • unter Lernzeit versteht man die Bearbeitung verschiedener Lernaufgaben im Lernplan im Klassenverband
  • alle Kinder arbeiten in dieser Zeit an ihrem Lernplan
  • der Lernplan besteht aus: Lernaufgaben für den Unterricht und Übungsaufgaben für zu Hause
  • „Lernen zu lernen“ und „Hilfe zur Selbsthilfe“ sind hier die Mottos
  • während der Lernzeit wird Ihr Kind von einer Lehrerin und einem/er OGS Mitarbeiter/in unterstützt
  • die Lernzeit ersetzt die Hausaufgaben in der klassischen Form
  • die Lernzeit findet für die gesamte Klasse montags, mittwochs und donnerstags im Anschluss an die reguläre Unterrichtszeit statt (im Stundenplan die 5. oder 6. Stunde)
    Was ist sonst noch wichtig?
  • Lehrkraft korrigiert erledigte Aufgaben stichprobenartig
  • Ein Lernplan kann für ein oder mehrere Wochen gelten.
  • Die Arbeit am Lernplan findet im Zeugnis Berücksichtigung.
  • die Lernzeitmappe (weiß) wird mindestens 1x pro Woche mit nach Hause gegeben.
    Was bedeutet das für die Kinder?
  • Entlastung der Hausaufgabensituation
  • gezieltere Hilfestellung durch pädagogische Doppelbesetzung und Unterstützung zum selbstorganisierten Lernen
  • Chancengleichheit
  • mehr Freizeit
    Was bedeutet das für die Eltern?
  • Entlastung und mehr gemeinsame Freizeit mit den Kindern
  • die Lernzeit ersetzt nicht die Übungszeit zu Hause
  • weiterhin lesen, Kopfrechnen üben und die Übungsaufgaben für zu Hause beachten (siehe Lernplan)
  • tägliche Sichtung und Wertschätzung bereits erledigter Aufgaben des Lernplans
  • Unterstützung des Kindes bei der Fertigstellung der Pflichtaufgaben
  • verpflichtende Unterschrift zur Kenntnisnahme des Lernplans
  • darauf achten, dass alle nötigen Schulmaterialien vorhanden sind und in der Schultasche Ordnung herrscht

5. Mittagessen und Zahlungen des Essensgeldes

Unser Mittagessen beziehen wir einerseits vom Apetito – Catering – Service, andererseits kochen wir teilweise frisch in der Einrichtung. Zusätzlich zur warmen Mahlzeit, werden frische Salate und Rohkost angeboten.
Für uns ist es angesichts der Kinder unterschiedlichster Nationalität selbstverständlich, dass in unserer Einrichtung kein Schweinefleisch zubereitet wird. Des Weiteren sind wir bemüht,  das Mittagessen möglichst abwechslungsreich und ausgewogen zu gestalten.
Dies bedeutet, dass in der Regel 2 x wöchentlich eine fleischhaltige Mahlzeit, 1 x wöchentlich eine Suppe, 1x wöchentlich Fisch und ansonsten vegetarische Kost zubereitet wird. Außerdem bieten wir den Kindern täglich Obst am Nachmittag  und 2 x wöchentlich einen Nachtisch an.
Den Kindern steht als Getränk jederzeit Mineralwasser zur Verfügung.
In der Essensgeldzahlung an die Jugendzentren Köln  von derzeit 60 € pro Monat, sind diese warme Mahlzeit, Getränke, Nachtisch sowie Obst und Rohkost, enthalten.
Wichtig!
Das Essensgeld ist erstmalig zum 01.08.2019 zu entrichten!
Hierfür benötigen wir das SEPA Lastschriftmandat, gut leserlich und vollständig, ausgefüllt.

Bei Anspruch auf Ermäßigung des gemeinschaftlichen Mittagessens  (sollten Sie Leistungen nach SGB II, ALG II, etc. beziehen),
benötigen wir eine Kopie Ihres aktuellen Leistungsbescheides.
Erhalten Sie Wohngeld oder Kinderzuschlag,

  • benötigen wir eine aktuelle Kopie des entsprechenden Bewilligungsbescheides.
  • Darüber hinaus ist der „Kurzantrag Mittagessen“ auszufüllen. Den erforderlichen Vordruck erhalten Sie bei Frau van Noort in der OGS.

Alle Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Die Ermäßigung des Essensgeldes ist ausschließlich nach Vorlage der oben erwähnten Unterlagen möglich!
Bei verspäteter Einzahlung bzw. Rücklasten wird eine Mahngebühr von 3,10 € fällig.
Der Beitrag wird immer am Anfang des Monats abgebucht (Vorauszahlung).

6. AG´s und Projekte

Das ist los bei uns in der OGS: 

Für den Nachmittag gibt es ein vielfältiges Freizeitangebot in Form von offenen und geschlossenen Arbeitsgemeinschaften. Für die geschlossenen AGs melden sich die Kinder verbindlich an. Die Teilnehmerzahl ist dem jeweiligen Angebot angepasst.
Es findet nach den Sommerferien bis zu den Herbstferien eine Schnupperzeit statt, in der sich die Kinder die AG’s nach Belieben anschauen und hinein „schnuppern“ können. Danach entscheiden sie sich verbindlich für ein AG-Angebot  für das laufende Halbjahr.
Für offene AG’s ist keine vorherige Anmeldung erforderlich. Die Kinder können diese Angebote frei wählen.
Der Plan der AG’s und die Teilnehmerlisten hängen im Gruppenraum der 1. und 2. Klasse aus.
Bitte beachten Sie, für welche AG sich Ihr Kind angemeldet hat. Damit der AG-Ablauf für alle Beteiligten ungestört von statten gehen kann, bitten wir Sie, Ihr Kind erst nach Ende der AG-Zeit abzuholen.

Pauline:
Darüber hinaus nehmen Kinder der dritten und vierten Klassen zusätzliche Angebote der Offenen Jugendeinrichtung „Pauline“ in Flittard wahr. Das heißt, dass alle Dritt- und Viertklässler dienstags und donnerstags mit OGS Mitarbeitern um 14:10 Uhr zum Jugendzentrum gehen. Dort können die Kinder ab 16 Uhr von ihren abholberechtigten Personen abgeholt werden oder alleine nach Hause gehen. Alternativ holt auch ein Mitarbeiter der OGS die Kinder an der Pauline um 16 Uhr ab und begleitet sie zurück zur OGS, wo die Kinder gegen ca. 16:30 Uhr eintreffen.

Zur Zeit finden folgende AG’s bei uns statt:

  • Back AG
  • Bastel- und Kreativ AG
  • Musical AG
  • Französisch AG
  • Sport AG
  • Outdoor AG
  • Trommeln
  • Jugendzentrum Pauline für die Klasse 3 und 4:
    • Montag: Mädchentag
    • Dienstag und Donnerstag: Angeleitete Computergruppen mit Internet und Netzwerkspielen, Töpfern, kreative Angebote, Spieleturniere, Sport draußen und drinnen, Abenteuerparcours und Spiele/Toben im Wald
    • Freitag: Jungentag

7. Ferien und Termine

Während der Ferienbetreuungstage, den beweglichen Ferientagen und anderen unterrichtsfreien Tagen wird von 7:30 Uhr – 16:00 Uhr im Wechsel in folgenden Schulen betreut:

OGS Regenbogen, Flittard,

OGS Am Feldrain, Flittard

OGS Ricarda – Huch – Str., Stammheim

OGS Luzerner Weg, Bruder-Klaus-Siedlung

oder

im Jugendzentrum Pauline, Flittard.

Für die Ferienzeit werden halbjährlich Bedarfsabfragen betreffend des Betreuungsbedarfs durchgeführt.

Die verbindliche Anmeldung erfolgt jeweils zu den angegebenen Stichtagen vor den freien Tagen/Ferien.

Welche Einrichtung bei  Unterrichtsausfall (z.B. Schulprogrammtag/ Lehrerfortbildung) betreut, entnehmen Sie dem Terminkalender der Schule. Bitte melden Sie dazu Ihr Kind gesondert in der OGS an.

In Abstimmung mit der Schulleitung und der Schulkonferenz werden die Schließzeiten im Schuljahr 2019/20 wie folgt umgesetzt (unter Vorbehalt-Abstimmung noch nicht erfolgt):

  • beweglicher Ferientag  04.10.2019
  • Pädagogischer Tag der Schule 21.11.2019
  • Weihnachtsferien   23.12.2019 – 06.01.2020
  • Karneval    21.02.2020 – 25.02.2020
  • Freitag nach Christi Himmelfahrt 22.05.2020
  • Pfingstdienstag   02.06.2020
  • Freitag nach Fronleichnam  12.06.2020
  • Sommerferien 2020   20.07.2020 – 07.08.2020
  • Pädagogischer Tag der Schule (2. Hj.) Termin wird noch bekannt gegeben

 

8. Das brauche ich in der OGS

 

  • Hausschuhe oder Stoppersocken
  • Wechselwäsche
  • Witterungsentsprechende Kleidung
  • ausreichend Taschentücher bei Erkältung
  • Sportsachen für die AG´s

 

 

9. Krankheiten/ Allergien

 

Im Anhang finden Sie ein Merkblatt, über das Infektionsschutzgesetz. Hier werden Sie über Ihre Pflichten und Verhaltensweisen aufmerksam gemacht.
Bitte informieren Sie uns bei ansteckenden Krankheiten immer rechtzeitig, damit andere Kinder und Erwachsene geschützt werden können.
Bitte informieren Sie uns auch bei Allergien und/oder Medikamenteneinnahme (siehe Infobogen).

 

10. Mitgebrachtes Spielzeug

Mittwochs und freitags ist unser Spielzeugtag!

Die Kinder dürfen Spielzeuge von Zuhause mitbringen und damit nach der Schulzeit in der OGS spielen.
Für mitgebrachtes Spielzeug übernimmt der Träger keine Haftung.
Diese Sachen sollten zu Hause bleiben:
Fahrzeuge (Roller oder Fahrrad) und Inliner (aus versicherungstechnischen Gründen), digitale Geräte (Handys, Tablets, etc.)

11. Regeln in der OGS Regenbogen

 

 

Bitte besprechen Sie diese mit Ihren Kindern!

Allgemeine Wohlfühlregeln:

  • Ich verhalte mich anderen gegenüber so, wie ich selber behandelt werden möchte.
  • Ich höre anderen zu und lasse sie auch ausreden.
  • Ich sage, wenn ich mich unwohl fühle und sage auch, was mich stört.
  • Ich regele Meinungsverschiedenheiten mit Worten. Dazu setze ich mich an den „Friedenstisch“.
  • Bei scheinbar unlösbarem Streit wende ich mich an eine Betreuerin/ einen Betreuer.
  • Ich gehe langsam und ruhig durch den Gruppenraum.
  • Ich esse und trinke am Tisch
  • Ich rede ruhig mit Kindern und Erwachsenen.
    Im Flur:
  • Ich hänge meine Jacke an den Haken.
  • Ich stelle meine Schultasche in mein Fach und ziehe meine Hausschuhe an.
  • Der Flur ist spielfreie Zone.
  • Wenn ich nach Hause gehe, stelle ich die Hausschuhe ins Schuhregal
  • Im Flur sowie im gesamten Schulgebäude gehe ich langsam, um Unfälle zu vermeiden.

Im Gruppenraum:

  • Ich melde mich jeden Tag in der Gruppe an und ab.
  • Ich denke daran, dass mein Magnet zeigt, wo ich gerade bin.
  • Ich gehe sorgsam mit den Möbeln und den Spielsachen um.
  • Nach dem Spielen räume ich auf

Beim Mittagessen:

  • Während des Essens bleibe ich auf meinem Platz sitzen.
  • Beim Essen halte ich mich an die allgemeinen Tischregeln und verderbe niemandem den Appetit.
  • Ich bleibe sitzen, bis alle Kinder meiner Tischgruppe mit dem Essen fertig sind.
  • Nach dem Essen räume ich meinen Becher, meinen Teller und Besteck weg.
    Im Hausaufgabenraum:
  • Ich suche mir leise einen Sitzplatz.
  • Wenn ich eine Frage habe, wende ich mich an die Hausaufgabenbetreuung.
  • Ich denke an meine Arbeitsmaterialien: vollständiges Mäppchen, Bücher und Hefte, angespitzte Stifte.
  • Bevor ich den Hausaufgabenraum verlasse, zeige ich meine Hausaufgaben der Hausaufgabenbetreuung.

Auf dem Schulhof:

  • Ich halte den Schulhof sauber und esse drinnen.
  • Ich werfe nicht mit Sand oder Steinen.
  • Ich werfe, schlage und kämpfe nicht mit Stöcken.
  • Ich klettere nicht auf Sträucher und Bäume und beschädige sie nicht.
  • Spielzeug, das ich mit auf den Schulhof genommen habe, bringe ich wieder zurück.

Im Zuge des Projektes „Gewaltfreies Lernen“, das an dieser Schule durchgeführt wurde, gilt zur Konfliktlösung für alle Kinder, Lehrer und Erzieher die „Stopp-Regel“. Damit Ihr Kind lernt, seine Probleme gewaltfrei und selbstständig zu lösen, bitten wir Sie, Ihr Kind bei der Anwendung der Stopp-Regel zu unterstützen. Wenn Sie Fragen dazu haben, sprechen Sie uns gerne an.

Die Stopp-Regel funktioniert wie folgt:

Stopp-Regel

  1. Sage, was du nicht willst, was der andere nicht mehr tun soll: „Stopp, hör damit auf!“
  2. Sage: „Stopp, lass mich in Ruhe oder ich gehe zur Betreuer/in, Lehrer/in“.
  3. Sage: „So jetzt reicht es mir! Jetzt gehe ich hin, weil du nicht auf mich hörst!“
    Du bekommst Hilfe!

12. Elternbeiträge

Die Beiträge zur Betreuung sind einkommensabhängig und werden von der Stadt Köln festgelegt und eingezogen. Das entsprechende Formular liegt den Vertragsunterlagen bei.

13. Betreuungsvertrag

Die offiziellen Betreuungsverträge für die Offenen Ganztagsschule werden zwischen den Eltern und dem Träger (Jugendzentren Köln gGmbH) abgeschlossen. Für die rechtlichen Vorgaben u die inhaltliche Gestaltung ist die Stadt Köln zuständig.
Kündigung des Vertrages innerhalb des Schuljahres ist nur bei Umzug möglich und bedarf der Schriftform.

14. Datenschutz

Die Jugendzentren Köln nehmen den Schutz personenbezogener Daten sehr ernst. Die besondere Beachtung der Privatsphäre bei der Verarbeitung persönlicher Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Personenbezogene Daten werden daher nur gemäß den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes und der EU-Datenschutzgrundverordnung vom 25.5.2018 verarbeitet; wir verpflichten uns zur Verschwiegenheit über Daten, die uns anvertraut werden. Die Datenschutzrichtlinie der JUGZ liegt in der Einrichtung aus und kann jederzeit eingesehen werden.

15. Adressen & Telefonnummern

Schule
Städt. Gemeinschaftsgrundschule Köln-Flittard
Peter-Grieß-Str. 5-7
51061 Köln (Flittard)
0221- 9388064-0
Sekretariat: Frau Brachtendorf
Träger:
Jugendzentren Köln gGmbH
Christianstr. 82
50825 Köln 
0221-54600373
OGS Regenbogen
Peter-Grieß-Str. 5-7
51061 Köln  
0178-9277668
OGS Am Feldrain
Am Feldrain 10
51061 Köln 
0221-9388064-17
OGATA Ricarda-Huch
Ricarda-Huch-Str. 60
51061 Köln (Stammheim) 
0174-1387903
OGS Luzerner Weg
Luzerner Weg 72
51061 Köln (Bruder-Klaus-Siedlung) 
0178-880165
Jugendzentrum Pauline
Paulinenhofstr. 32
51061  
0221-666837