Aktuelles

Grundschüler präsentieren Musical
Da ist Magie im Spiel
 
Ein rundum zauberhaftes Musical kommt am 30. März um 14 Uhr auf die Bühne des Rhein-Gymnasiums in Köln-Mülheim. Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsgrundschule Flittard haben im Rahmen eines Kulturprojekts eine moderne Adaption des Shakespeare-Klassikers „Ein Sommernachtstraum“ einstudiert und sind mit ihrer gelungenen Inszenierung nun am Rhein-Gymnasium zu Gast.
Das Stück entführt die Zuschauer geradewegs in eine Märchenwelt: Eine Gruppe von Kindern trifft sich regelmäßig auf dem Schrottplatz. Einen anderen Ort zum Spielen haben sie nicht. Als sie selbst von dort verjagt werden, ziehen sie sich in ein nahegelegenes Wäldchen zurück und erleben dort das Abenteuer ihres Lebens. Unversehens finden sie sich in der Zauberwelt des „Sommernachtstraums“ wieder und werden in die königlichen Intrigenspiele zwischen Titania und ihrem Gatten Oberon hineingezogen. Welche Abenteuer die Kinder dort erleben, welches Durcheinander Oberons listiger Handlanger Puck anrichtet und wie sich am Ende alle Handlungsfäden wieder sortieren – all das wird mit viel Phantasie und Charme auf die Bühne gebracht.
Seit dem Herbst letzten Jahres unterrichteten erfahrene Bühnenprofis die Kinder an den beiden Standorten „OGS am Feldrain“ und „OGS Regenbogen“ in Gesang, Tanz und Schauspiel. Auch das Bühnenbild hat die junge Truppe unter professioneller Anleitung selbst hergestellt. Organisation und künstlerische Leitung lagen bei dem gemeinnützigen Verein „music4everybody“ aus Frechen bei Köln, der solche integrativen Musicalprojekte im Rahmen des von ihm konzipierten Konzepts „Kultur? Klasse!“ bereits an 54 Standorten durchgeführt hat. Das Projekt an der GGS Flittard wurde in Kooperation mit der Jugendzentren Köln gGmbH und dem Jugendzentrum Pauline (JUGZ) realisiert und durch den Landschaftsverband Rheinland gefördert.
Den krönenden Abschluss bildet nun die Aufführung im Rhein-Gymnasium an der Düsseldorfer Straße 13 in Köln-Mülheim, komplett mit professioneller Licht- und Tontechnik. Der Eintritt ist frei; Sitzplätze können über die Homepage des Vereins www.music4everybody.com reserviert werden.
  

Aha-Effekt im „Toten Winkel“


Ein großer LKW, eine gelbe Dreiecksplane auf dem Boden und unsere erstaunten Viertklässler: Auch in diesem Jahr wurden beide Standorte unserer Schule vom ADAC Nordrhein e.V. und der Stadt Köln besucht. Alle Kinder der vierten Klassen durften an der Verkehrssicherheitsaktion „Toter Winkel“ teilnehmen und jedes Kind konnte dabei einmal auf dem Fahrersitz des Lkw Platz nehmen und so eindrucksvoll erfahren, wie seine komplette Schulklasse im „Toten Winkel“ verschwindet.
  
Ziel der Aktion ist es, die Kinder mit dieser einfachen und doch so überraschenden Übung für die Gefahren im Straßenverkehr zu sensibilisieren und ihnen den Weg zur Schule ein Stück weit sicherer zu machen – denn das Aufeinandertreffen von Fußgängern oder Radfahrern mit einem abbiegenden Lkw gehört zu den gefährlichsten Situationen im Straßenverkehr.

 

Ganz schön aufregend!

Heute, am 16. April 2018, durften wir an unserer Schule ein Theaterensemble begrüßen! Gespannt lernten wir Tine und ihren Freund Teugel (halb Engel und halb Teufel) kennen und erlebten mit ihnen ein schönes Abenteuer auf dem Weg, die Schutzengelprüfung zu bestehen und ein richtiger Schutzengel zu werden.
„Ganz schön blöd!“ heißt die kinderfreundliche Zartbitter-Theaterproduktion gegen sexuelle Gewalt an Mädchen und Jungen im Grundschulalter. Das Theaterstück unterscheidet spielerisch zwischen schönen und blöden Gefühlen, fördert ein gesundes Misstrauen gegenüber Grenzverletzungen und somit das Vertrauen in sich selbst.
Mit viel Lebensfreude und Musik vermittelte die Geschichte den Kindern, dass es mutig ist, zu den eigenen Ängsten zu stehen und sich in komischen und belastenden Situationen Hilfe zu holen – denn „Hilfe holen ist kein Petzen und kein Verrat!“.Im anschließenden Gespräch mit den Darstellern konnten die Kinder unserer Schule ihre Eindrücke zum Theaterstück erzählen und über Situationen des Kinderalltags sprechen.
Nach der Aufführung bekamen alle Schülerinnen und Schüler zudem das „Ganz schön blöd!“-Hörspiel zum gerade gesehenen Theaterstück geschenkt. Das finden wir ganz schön gut!

Wir bedanken uns ganz herzlich beim ZARTBITTER e.V. für diesen tollen und sehr erlebnisreichen Vormittag!

 

Malwettbewerb 2018

Am 2. März 2018 besuchten unsere Viertklässlerinnen und Viertklässler wie jedes Jahr die St. Sebastianus Schützenbruderschaft. Wir wurden sehr freundlich und herzlich empfangen und haben sehr viel über die 424 Jahre alte Bruderschaft und ihre Schützentradition in Flittard erfahren. Gerne kommen wir nächstes Jahr wieder!
… Doch zuvor bringen die Kinder ihre tollen Eindrücke des Tages zu Papier und nehmen am diesjährigen Malwettbewerb teil. Ausgezeichnet und prämiert werden die schönsten Bilder dann feierlich am Maifest der Bruderschaft. Wir sind gespannt und freuen uns!

 

Martinslose 2017

Die glücklichen Gewinner der diesjährigen Martinslose werden von den Losverkäufern benachrichtigt! 🙂

Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer für die großartige Unterstützung! Ohne Ihre tatkräftige Hilfe wäre es nicht möglich, diese schöne Tradition Jahr für Jahr aufleben zu lassen.